Updates

Termine

Januar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Elterncafé Brücke
23.01.2018 8:00 - 10:00
Elterncafé Brücke
30.01.2018 8:00 - 10:00
Elterncafé Brücke
06.02.2018 8:00 - 10:00
Elterncafé Brücke
13.02.2018 8:00 - 10:00
Elterncafé Brücke
20.02.2018 8:00 - 10:00
» zum Terminkalender
Sie befinden sich hier: Wir über uns / Unsere Schulordnung 

Schulordnung

Merkplakat zu unserem Sozialziel

Wenn viele Kinder und Erwachsene täglich miteinander umgehen sind Regeln sinnvoll, die dafür sorgen, dass das Schulleben ruhig und für alle zufriedenstellend abläuft.

Rechte und Pflichten

Unsere Schülerinnn und Schüler haben ein Recht auf Unterricht, auf Informationen über den Leistungsstand, auf Beratung und freie Meinungsäußerung.

Zu den Pflichten gehört es, regelmäßig und pünktlich am Unterricht teilzunehmen und die Schulordnung einzuhalten.

Unsere Schulregeln sind mit den Eltern gemeinsam erarbeitet und für alle verbindlich. Bei der Anmeldung unterschreiben die Sorgeberechtigten, dass sie die vereinbarten Regeln und Konsequenzen anerkennen und tatkräftig unterstützen.

Präambel: Unsere Schule ist ein Ort, an dem LehrerInnen, Kinder und Eltern gerne zusammen arbeiten. Hier wollen wir gemeinsam lernen. Der Schulalltag soll uns Freude bereiten.

3 Grundregeln bestimmen unser Handeln:

  • Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu arbeiten und zu spielen.
  • Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
  • Jeder muss stets die Rechte der anderen repektieren.

Maßnahmen bei Regelverstößen:

  • Entschuldigung / Wiedergutmachung
  • Ausschluss von besonderen Veranstaltungen          
  • Pausenverbot     
  • Dienste für die Gemeinschaft
  • Gespräche  Lehrer - Eltern - Kind - Schulleitung
  • Ordnungsmaßnahmen

Wir bitten alle Eltern, uns tatkräftig zu unterstützen und die Regeln mit Ihrem Kind regelmäßig zu besprechen.

Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 wird an diesen gemeinsamen Sozialzielen gearbeitet:

  • Leise Stimmen - leise Schritte
  • Aufstellen - zügig und geordnet

Kinder und Lehrer/innen üben, leise und langsam durch das Gebäude zu gehen und in den Klassen die 30 cm-Stimme zu benutzen. 

Beim Schellen stellen sich alle umgehend und geordnet an ihrem Aufstellplatz auf; jeder erinnert die anderen daran. 

Nach oben

Kinderregeln - In der Klasse und im Schulhaus

Wir achten auf Pünktlichkeit und begrüßen uns freundlich.

 Wir gehen langsam und leise durch das Schulhaus:

Leise Schritte, leise Stimmen!

Wir verhalten uns so, dass wir niemanden in Gefahr bringen.

Wir gehen mit dem Eigentum anderer sorgsam um:

Wir nehmen nichts weg oder beschädigen etwas.

Die Eingangstüren werden immer verschlossen.

Wenn wir einen Streit nicht allein lösen können, helfen uns die Lehrer/innen.

Kinderregeln - In der Pause

In der Frühstückspause essen wir in Ruhe ein gesundes Frühstück.

In der Hofpause spielen wir friedlich und freundlich miteinander.

Wir benutzen keine Schimpfwörter oder beleidigen andere.

Die Spielgeräte benutzen wir ordnungsgemäß, das Pausenspielzeug bringen wir zurück.

Bei Problemen wenden wir uns immer an die Aufsicht.

Beim Schellen stellen wir uns sofort geordnet an unserem Aufstellplatz auf

Kinderregeln - Ordnung und Sauberkeit

Wir halten die Toiletten und Waschräume sauber.

Nach dem Toilettengang waschen wir gründlich die Hände mit Seife.

Wir räumen unsere Klasse und die Schule auf (Fegen, Jacke aufhängen).

Wir behandeln unserSchulmaterial sorgfältig.

Wir helfen mit, Energie zu sparen (Licht, Heizung, Wasser).

Wir achten auf unsere Umwelt und trennen den Müll.

Ausgeliehenes Pausenspielzeug und Bücher bringen wir zurück.

 

Nach oben

Elternregeln

Wir schicken unser Kind pünktlich zur Schule.

Wir verabschieden es an der Schulhofmauer.

Wir entschuldigen unser Kind bei Krankheit / Fehlen umgehend.

Wir sorgen dafür, dass unser Kind seine Arbeitsmaterialien hat und

sorgfältig damit umgeht.

Wir geben unserem Kind ein gesundes Frühstück mit.

Wir achten darauf, dass die Hausaufgaben vollständig und  ordentlich erledigt werden.

Wir schauen täglich in die Postmappe und beantworten Elternbriefe sofort.

Wir nehmen im Interesse unseres Kindes an Elternabenden und Elternsprechtagen teil.

Nach oben

Kinderparlament

Das  Kinderparlament  setzt  sich  zusammen aus den  gewählten Klassensprechern der ersten bis vierten Schuljahre. Es tagt in regelmäßigen Abständen unter Leitung der Schulleitung.

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler zur Mitgestaltung von gemeinsamen Angelegenheiten – Gestaltung des Unterrichts und des Schullebens, Einigung auf und Umsetzung von Sozialzielen - befähigen und ermutigen.

Die Kinder entwickeln in den Sitzungen Ideen für Gemeinschaftsaktionen und werden an Planungen beteiligt, z. B. Schulhofumgestaltung.

Außerdem bringen sie ihre Wünsche, Sorgen und Vorschläge, die aus dem Klassen-, Schulleben und Unterricht erwachsen, ein.

So wollen wir eine Schule entwickeln, in der sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen.